Erste - SuS Neuenkirchen: Bericht aus der Münsterlandzeitung














Martina Korte (DHG) wird hier am Torwurf gehindert. Kampshoff


Gegentorflut lässt Serie reißen

14.12.2015

Handball Frauen-Bezirksliga: DHG kommt gegen Neuenkirchen unter die Räder


VREDEN. Nach fünf Siegen in Folge mussten die Handballerinnen der DHG Ammeloe/Ellewick am Sonntag in der Vredener Hamalandhalle gegen den Tabellendritten SuS Neuenkirchen wieder eine Niederlage einstecken. Und diese Heimschlappe fiel mit 33:44 Toren sehr deutlich aus.

„Es gibt so Tage im Handball, da läuft bei der einen Mannschaft nichts und beim Gegner alles zusammen“, sagte DHG-Trainer Sebastian Schmaloer. „Die ersten 15 Minuten meiner Spielerinnen waren unterirdisch schlecht. Dafür habe ich keine Erklärung. In der restlichen Spielzeit war die kämpferische Einstellung in Ordnung.“


Fehler bestraft

Die DHG begann gegen den SuS Neuenkirchen ungewohnt schwach und leistete sich bei ihren Angriffen viele Abspielfehler, die fast alle mit Tempogegenstößen bestraft wurden. Den Gästen gelang ein Treffer nach dem anderen und nach 15 Minuten lag der SuS Neuenkirchen mit 16:4 in Führung. Im weiteren Verlauf fand die DHG langsam zu ihrem Spiel und verkleinerte den Rückstand nach und nach. Bis zur Pause gelangen den Vredenerinnen noch zwölf Tore. Die Gäste waren noch fünfmal erfolgreich und lagen nach 30 Minuten mit 21:16 vorn. Zu Beginn der zweiten Halbzeit reduzierte die DHG mit guten Aktionen den Rückstand bis auf 20:23. Nach einigen aus Vredener Sicht merkwürdigen Schiedsrichterentscheidungen sorgten die Gäste mit dem 28:21 für eine Vorentscheidung. Danach tat sich nicht mehr viel. Der SuS Neukirchen baute die Führung aus und gewann verdient mit 44:33 Toren. jok


DHG Am./Ell. - SuS Neuenkirchen 33:44

DHG Ammeloe/Ellewick: Könning, Lassak - Korte (9 Tore), Waning (9), Kemper (5), Hackfort (3), Nieland (2), Albersmann (1), Kömmelt (1), Müller, Laurich, Niedick



Kommentar schreiben

Kommentare: 0