Erste - Münster 08: Nachbericht aus der Münsterlandzeitung

Originalansicht
Laura Albersmann (l.) gelangen fünf Tore beim Kantersieg über Münster 08. MLZ-FOTO Keirat (A)

42:24 – DHG schießt den Gegner aus der Halle

01.02.2016

Handball: Youngsters überzeugen

VREDEN. Das EM-Finale der DHB-Männer verpassten die Spielerinnen der DHG Ammeloe/Ellewick, weil sie selbst in der Bezirksliga ran mussten. Grund, deshalb Trübsal zu blasen, hatten sie nach der Partie gegen den SC Münster 08 aber nicht. Im Gegenteil: Mit 42:24 hatten sie ihren Gegner aus der Hamalandhalle geschossen.

Mit 2:1 führten die Gäste aus Münster, danach lief das Spiel aber konsequent in eine Richtung. Spätestens, als sich die DHG auf 7:2 abgesetzt hatte, merkte sie, dass sie hier das stärkere Team war. Über Zwischenstände von 12:5 und 16:8 gingen die Gastgeber mit einer 17:10-Führung in die Pause.

Danach agierten die Vrederinnen immer offensiver und zwangen Münster zu Fehlern. Mit 21:13 lag die DHG vorn, später mit 30:15, ehe der überdeutliche Sieg gegen den Tabellennachbarn unter Dach und Fach war.

Trainer Sebastian Schmaloer zog den Hut vor der Leistung und freute sich besonders über den guten Auftritt der Youngsters Maren Müller, Elena Kömmelt und Torfrau Vanessa Könning, die allesamt vergangene Saison noch in der Jugend spielten. sak

DHG - SC Münster 08 42:24
DHG Ammeloe/Ellewick: Könning, Lassak - Nieland (7 Tore), Albersmann (5), Kömmelt (5), Hackfort (5), Kemper (4), Waning (4), Laurich (4), Korte (3) Müller (3), Moersig (2), Niedick, Schniedertöns
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0