Erste - GW Nottuln: Vorbericht aus der MLZ

Originalansicht

Melanie Moersig MLZ-FOTO Kratz

 

Keine Sorgen bei der DHG

20.02.2016

Handball: Schmaloer vor Heimspiel gegen Nottuln guter Dinge

VREDEN. „Die beiden Punkte bleiben am Sonntag in Vreden“, zeigte sich Trainer Sebastian Schmaloer vor dem Heimspiel der DHG Ammeloe/Ellewick gegen die Vertretung von GW Nottuln vom Erfolg seiner Schützlinge überzeugt. Ausgetragen wird die Partie in der Handballbezirksliga der Frauen um 18 Uhr in der Vredener Hama-
landhalle, Up de Bookholt.

Die Gäste aus Nottuln haben im vorigen Jahr noch in der Landesliga gespielt und sind zu Saisonbeginn in die Bezirksliga abgestiegen. In der neuen Serie läuft es bislang für die Nottulner Handballfrauen nicht optimal. Die Mannschaft nimmt nach 16 Begegnungen mit sieben Saisonsiegen und schon neun Niederlagen den siebten Tabellenplatz ein. Am vorigen Sonntag ist der GW-Sieben aber eine kleine Überraschung gelungen, sie hat in der eigenen Halle dem Tabellenzweiten HSG Hohne/Lengerich mit dem 26:23-Erfolg die vierte Saisonniederlage beigebracht.

„Wir dürfen unseren kommenden Gegner daher auf keinen Fall unterschätzen“, fordert Schmaloer weiter. Im Hinspiel hatten die DHG-Spielerinnen wenig Mühe. Sie konnten nach den 60 Spielminuten mit einem deutlichen 29:20-Erfolg im Gepäck die Heimreise antreten.

Personell hat die DHG Ammeloe/Ellewick im Moment keine Sorgen, alle Spielerinnen sind fit. jok

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0