Vorbilder hautnah erlebt

DHG Ammeloe/Ellewick auf gelungener Vereinsfahrt zum Handball-NRW-Duell

 

Mit gleich 3 Bussen startete die DHG Ammeloe/Ellewick am vergangenen Samstag zur diesjährigen Vereinsfahrt. Ziel war die Sporthalle in Dortmund-Wellinghofen wo sich im Duell der beiden NRW-Spitzenteams der Frauen-Handball-Bundesliga der BVB 09 Dortmund und die Elfen von Bayer Leverkusen gegenüberstanden.

Die Anspannung und die Vorfreude war nicht nur bei den vielen mitgereisten jungen Handballerinnen, sondern auch bei den Eltern spürbar – hatte doch der ein oder andere schon selbst dort trainiert oder aber besuchte zum ersten Mal ein solches Spektakel.

Die jungen Spielerinnen der E1 der DHG waren als Einlaufkinder dabei und durften mit den Gästen aus Leverkusen einlaufen und fieberten dieser Erfahrung natürlich besonders entgegen.

 

Die Sporthalle war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Kinder an der Hand einer Spielerin auf die Spielfläche kamen und die Mannschaften unter tosendem Beifall begrüßt wurden.

Das Spiel selbst bot alles was sich die vielen Zuschauer wünschten. Dortmund und Leverkusen waren zwei Teams auf Augenhöhe und es entwickelte sich ein temporeiches Spiel, das mit vielen sehenswerten Kombinationen und Toren die Zuschauer immer wieder zu spontanem Applaus veranlasste.

Zur Halbzeit ging es dann auch mit einer knappen 2 Toren Führung für den BVB 09 Dortmund in die Kabine.

 

Nach der Halbzeit erwischten die Elfen aus Leverkusen den besseren Start und drehten das Spiel. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus konnten die Leverkusenerinnen das Spiel mit 26:24 gewinnen.

Nach dem Spiel kam für die Vredenerinnen ein weiteres Highlight – Autogramme holen war angesagt. Besonders begehrt waren die Autogramme der National-Torhüterin Clara Woltering sowie der ebenfalls in beiden Teams stehenden Nationalspielerinnen Nadja Nodgornaja, Kim Naidzinavicius, Pia Adams, Alina Grijseels, Ramona Ruthenbeck und Elisa Burkholder.

Es gelang es den meisten Handballerinnen Autogramme ihrer Vorbilder oder sogar ein Selfie mit diesen zu bekommen. Die Autogrammjäger machten auch nicht vor den Trainern der beiden Teams nicht halt. Auch ein Foto mit dem `Hexer`, Andreas Thiel, der im Dienst des TSV Bayer Leverkusen steht, gelang einigen der jungen Handballerinnen.

 

Auch die, extra für dieses Spiel aufgelegte Vereinszeitung des BVB fand reißenden Absatz und dürfte bei vielen DHG`lerinnen eine besondere Erinnerung sein. Nach dem Spiel und auf dem Rückweg waren sich alle darüber einig, dass Handball der beste Sport der Welt ist und das Spiel, auch im Hinblick auf die Weltmeisterschaft 2017 im eigenen Land, beste Werbung für den Handballsport war.

Hier gehts zur Galerie

DHG Ammeloe/Ellewick auf gelungener Vereinsfahrt zum Handball-NRW-Duell

 

Mit gleich 3 Bussen startete die DHG Ammeloe/Ellewick am vergangenen Samstag zur diesjährigen Vereinsfahrt. Ziel war die Sporthalle in Dortmund-Wellinghofen wo sich im Duell der beiden NRW-Spitzenteams der Frauen-Handball-Bundesliga der BVB 09 Dortmund und die Elfen von Bayer Leverkusen gegenüberstanden.

Die Anspannung und die Vorfreude war nicht nur bei den vielen mitgereisten jungen Handballerinnen, sondern auch bei den Eltern spürbar – hatte doch der ein oder andere schon selbst dort trainiert oder aber besuchte zum ersten Mal ein solches Spektakel.

Die jungen Spielerinnen der E1 der DHG waren als Einlaufkinder dabei und durften mit den Gästen aus Leverkusen einlaufen und fieberten dieser Erfahrung natürlich besonders entgegen.

 

Die Sporthalle war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Kinder an der Hand einer Spielerin auf die Spielfläche kamen und die Mannschaften unter tosendem Beifall begrüßt wurden.

Das Spiel selbst bot alles was sich die vielen Zuschauer wünschten. Dortmund und Leverkusen waren zwei Teams auf Augenhöhe und es entwickelte sich ein temporeiches Spiel, das mit vielen sehenswerten Kombinationen und Toren die Zuschauer immer wieder zu spontanem Applaus veranlasste.

Zur Halbzeit ging es dann auch mit einer knappen 2 Toren Führung für den BVB 09 Dortmund in die Kabine.

 

Nach der Halbzeit erwischten die Elfen aus Leverkusen den besseren Start und drehten das Spiel. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus konnten die Leverkusenerinnen das Spiel mit 26:24 gewinnen.

Nach dem Spiel kam für die Vredenerinnen ein weiteres Highlight – Autogramme holen war angesagt. Besonders begehrt waren die Autogramme der National-Torhüterin Clara Woltering sowie der ebenfalls in beiden Teams stehenden Nationalspielerinnen Nadja Nodgornaja, Kim Naidzinavicius, Pia Adams, Alina Grijseels, Ramona Ruthenbeck und Elisa Burkholder.

Es gelang es den meisten Handballerinnen Autogramme ihrer Vorbilder oder sogar ein Selfie mit diesen zu bekommen. Die Autogrammjäger machten auch nicht vor den Trainern der beiden Teams nicht halt. Auch ein Foto mit dem `Hexer`, Andreas Thiel, der im Dienst des TSV Bayer Leverkusen steht, gelang einigen der jungen Handballerinnen.

 

Auch die, extra für dieses Spiel aufgelegte Vereinszeitung des BVB fand reißenden Absatz und dürfte bei vielen DHG`lerinnen eine besondere Erinnerung sein. Nach dem Spiel und auf dem Rückweg waren sich alle darüber einig, dass Handball der beste Sport der Welt ist und das Spiel, auch im Hinblick auf die Weltmeisterschaft 2017 im eigenen Land, beste Werbung für den Handballsport war.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0